Coaching-Prozess / Leaderspoint®-Coachingsystem

Grundsätzlich sollte jedes Coaching - auch ein dezidiert konkretes Karriere-Coaching - räumlich wie zeitlich den individuellen und situativen Gegebenheiten entsprechend angepasst werden. Die ist bei uns stets der Fall. Grundsätzlich auch bildet das von uns bereits kurz nach der Jahrtausendwende konzipierte und seitdem in der Praxis beständige entwickelte Leaderspoint®-Coachingsystem die Basis für unseren Coachingprozess. Unser System fokussiert die strukturierte und zielgerichtete Wissensvermittlung sowie die Erweiterung und Vertiefung der Kernkompetenzen unserer Coachees mit größtmöglicher Effektivität.

Das Vorgespräch

Das Vorgespräch erfolgt telefonisch oder - unter bestimmten Umständen - persönlich und ist kostenlos. Hier geht es darum, ob Sie als Klient Vertrauen zu uns finden und eine förderliche Zusammenarbeit entstehen kann. Sie erläutern Ihre aktuelle Situation und - falls bereits konkret möglich - Ihre gewünschten Ziele. Wenn alle am Coaching beteiligten Personen am Ende des Vorgesprächs der Meinung sind, dass eine Zusammenarbeit erfolgreich sein wird, beginnt das Coaching mit einer ersten Sitzung.

1. Die Analyse

Zunächst bestimmen wir Ihre exakte Situation mit allen dazugehörigen Faktoren. Dabei orientieren wir uns an Leitfragen wie z.B.:

  • Haben Sie bereits eine persönliches Zukunftsvision entwickelt?
  • Wissen Sie bereits, wo Ihre Ziele liegen und warum?
  • Welche verborgenen Stärken gibt es, die Sie aktiv nutzen wollen?
  • Welche Veränderungen wollen Sie hervorrufen?
  • Wo glauben Sie, Kernkompetenzendefizite zu haben?
  • Warum sind Sie mit Ihrer Situation derzeit nicht zufrieden?

Zusätzlich kann die Analyse durch Begleittage (auch "Schattentage" genannt) an Ihrem Arbeitsplatz erweitert werden. Dies birgt, wir dürfen es nicht verschweigen, gewisse Risiken, aber auch wichtige Vorteile.

Das Risko von Begleittagen besteht darin, dass das Coaching so kaum noch diskret gehalten werden kann. Leider gibt es immer noch die Meinung, dass Coaching Nachhilfeunterricht und nicht Begabtenförderung bedeutet. Ein Coachee, also jemand, der gecoacht wird, sollte sich zwar persönlich darüber hinweg setzen, jedoch ist dies nicht immer in der Praxis möglich. Manchmal kann es aus strategischen Gründen tatsächlich sinnvoll sein, das Coaching geheim zu halten.

Der Vorteil der Begleittage liegt darin, dass der Coach seinen Klienten, sein Coachee, am Arbeitsplatz in der Arbeitsrealität und kongruent erlebt und sich so ein viel detailliertes Bild über Verhalten und Kompetenzportfolios machen kann. Die gewünschte Änderung kann schneller eintreten.

2. Der Fokus

Auf Basis der Analyse bestimmen wir die Feinziele des Coachings und legen gemeinsam das konkrete Vorgehen fest. Wir stecken einen Zeitplan ab und setzen Meilensteine, die wir in diesem Zeitplan erreichen wollen.

3. Die Lern- und Kreationsphase

In gemeinsamen Sitzungen erweitern Sie als unser Klient sukzessive Ihren Erkenntnis- und Kompetenzhorizont. Dabei nehmen wir als Coach die Rollen des empathischen Beobachters, aber auch des zielgerichteten Wissensvermittlers ein. Wir setzen vornehmlich die folgenden Methoden ein:

  • Aktives Zuhören
  • Informationsgespräch
  • Simulation
  • Rollenspiel
  • offene Diskussion

Die Lernphase wird durch konkrete Zielvereinbarungen und Aufgaben, die Sie im Berufsalltag umsetzen, abgeschlossen.

4. Die Anwendung

Nun werden die gesetzten Ziele und vereinbarten Handlungen sukzessive in der Praxis angewendet. Dabei bleiben Coach und Coachee in Kontakt, um den Fortschritt zu kontrollieren und zu evaluieren. So kann der Coach bei Bedarf sofort regulierend eingreifen. In der Regel werden Lern- und Anwendungsphase parallel in Schleifen abgehalten, um ein permanentes Feedback und Feintuning zu installieren.

5. Die Erfolgskontrolle mit anschließender Integration

Am Ende des Coachings wird eine detaillierte Erfolgskontrolle vorgenommen, bei der die vorher gesetzten Ziele und Änderungswünsche als Gradmesser dienen und der erreichte neue Status-Quo reflektiert wird. Gemeinsam mit dem Coachee wird auf der Basis der Ergebnisse festgelegt, ob eine weitere Coachingeinheit gewünscht ist oder wie eine zukünftige Weiterentwicklung des Klienten ohne Coach aussehen sollte. Ziel ist die eigenständige und nachhaltige Integration der erzielten Veränderungen in Ihr berufsalltägliches Kernkompetenzenportfolio.

Alle Hierarchieebenen - Vom Absolventen bis zum CEO

Übrigens spielt es für uns keine Rolle, auf welcher Hierarchieebene Sie stehen. Für Führungskräfte, vom CEO, Vorstand, Geschäftsführer über die Geschäftsleitung bis hin zum Abteilungsleiter und Gruppenleiter, bieten wir ebenso ein Karrierecoaching wie für Projektleiter, Controller, Außendienstmitarbeiter, Verkäufer. Auch Absolventen beraten wir regelmäßig.

Wir garantieren Ihnen höchste Professionalität und Vertraulichkeit.

Nach oben

Wo wir arbeiten, was möglich ist - Coaching, Outplacement, Bewerbungstraining, etc. von Hamburg bis München:

Karriere & Coaching gehören für uns zusammen, wenn man sich beruflich optimal entwickeln möchte. Wir bieten Ihnen nach Absprache Outplacement, Coaching bzw. Karriere-Coaching mit einem Coach vor Ort in folgenden deutschen Großstädten an: Hamburg, Berlin, Hannover, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Leipzig, Dresden, Stuttgart, München sowie im gesamten Rhein-Ruhr- und Rhein-Main-Gebiet. Bitte beachten Sie: eventuelle Anreise- und Übernachtungsmodalitäten werden gesondert betrachtet und bedürfen der Absprache.

Mit Ihrem persönlichem Coach bzw. Trainer vor Ort wird der Erfolg in Beruf & Karriere greifbar und schneller realisiert.

Die Projektierung unseres Beraters in einer bestimmten Region erfolgt je nach Auslastung und wird ausdrücklich nicht dauerhaft garantiert - nutzen Sie hierzu bitte die Möglichkeit zur persönlichen Kontaktaufnahme.